Topbanner

Fachpraktische Ausbildung im Technikbereich

1. Fachpraktische Tätigkeit (fpT)

Während der 11. Klasse wird die fachpraktische Tätigkeit in den schuleigenen Metall- und Elektrowerkstätten in Freising, Gutenbergstraße 7-9 absolviert. Eine Hälfte der Praktikumszeit erfolgt in der Metallbearbeitung, die andere Hälfte in Elektrotechnik und Elektronik.

  • fpat01
  • fpat02
  • fpat03
  • fpat05
  • fpat06
  • fpat07
  • fpat08
  • fpat09
  • fpat10
  • fpatcnc
  • fpatmw1
  • fpatmw2
  • fpatmw3
  • fpatsch
  • fpatpc

Folgende Ausbildungsinhalte werden vermittelt:

Elektro

Metall

Die Arbeitszeiten für die SchülerInnen des Technik-Zweigs während des Praktikums in der Gutenbergstraße sind: Mo.-Do.: 07:45 - 17:15 Uhr

Einsatzpläne für das Praktikum:

allgemein

11T1

11T2

11T3

Die Leistungen der fpT werden anhand von Einschätzungsbögen bewertet. Die Praktikanten laden sich die Einschätzungsbögen herunter und legen sie den Ausbildern vor. Für Elektro und Metall wird jeweils eine Bewertung durch die Werkstattausbilder erstellt.

Einschätzungsbogen Technik

 

2. Fachpraktische Anleitung (fpAnl)

Die fachpraktische Anleitung wird durch Herrn Schmitt durchgeführt.

Sie dient der Vorbereitung, Begleitung und Aufarbeitung sowie der Reflexion der Erfahrungen bzw. Tätigkeiten im Praktikum und der Berufsfindung.

Dies erfolgt durch Praxisanleitungen (Reflexion der Praktikumserfahrungen, Referate zur fpA …), Exkursionen (Berufsinformationszentrum, Bewerbertraining, Betriebsbesichtigungen …), Berichte zur fpA, Portfolio usw.

 

3. Fachpraktische Vertiefung (fpV)

Unterrichtsfach TZ (technische Zeichnungen manuell und rechnergestützt erstellen)

Eine technische Zeichnung ist die Sprache eines Technikers. Leider wird an den Hochschulen nicht extra ein „Sprachkurs“ dazu angeboten. Es wird einfach vorausgesetzt, dass man Zeichnungen lesen und erstellen kann.

Schnelllebigkeit:

In allen Berufsbildern zeigt sich die Entwicklung, dass unsere Zeit immer schnelllebiger wird. Man hat oft nicht mehr die Zeit, andere mit langen Vorträgen oder Texten zu überzeugen, das heißt, die Zeichnung als Sprache gewinnt noch mehr an Bedeutung.

Unterschiedliche und geringe Vorbildung:

Nur ca. ein Drittel unserer Technikschüler hatte in seiner vorhergehenden Schullaufbahn schon einmal Technisch Zeichnen und das auf sehr unterschiedlichem Niveau. Die einen haben ein paar Körper in der Dreitafelprojektion gezeichnet, andere komplexe Verschneidungen und Abwicklungen und wieder andere haben noch nie etwas vermaßt. Die Lerninhalte in FPV sind mehr auf die berufliche Praxis ausgelegt, wie die normgemäße Darstellung, die Bemaßung entsprechend von Arbeitsabläufen und die Darstellung von maschinenbautypischen Elementen wie Schrauben, Gewinde etc.

Dreidimensionales Denken:

Des Weiteren wird in FPV die Fähigkeit zu dreidimensionalem Denken geschult.

Schulung von Gespür für Maße:

Durch das Fertigen von Handzeichnungen bekommt man auf Dauer ein Gespür für Größen und Maßstäbe.

 

Gegen Ende des Schuljahres wird am Computer mit einem CAD-Programm (Inventor) gezeichnet. In einem Gruppenprojekt nehmen sich die Schüler ein Objekt ihrer Wahl vor, das sie modellieren und animieren.
Hier einige Beispiele.

 

 

 

Organisation:

Betreuerteam Technik:
Elektro: Ulrich Braselmann, Christian Köhler
Metall: Manfred Herda, Gerhard Hupfer

Fachpraktische Anleitung: Thomas Schmitt
Fachpraktische Vertiefung: Martina Demel, Sonja Schaller


Hier finden Sie eine Zusammenfassung der allgemeinen und speziellen Informationen zur fachpraktischen Ausbildung im Bereich Technik: Zusammenfassung Technik